Vorlesen

Fackellauf der Special Olympics in Götzis

Der Special Olympics Fackellauf „Flamme der Hoffnung" für die Sommerspiele 2019 in Abu Dhabi machte am heutigen Donnerstag (21. Februar 2019) auch bei der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis Halt.

Der Fackellauf-Start erfolgte beim Landespolizeikommando in Bregenz. Nach dem Halt beim Landhaus ging es für die Vorarlberger Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Special Olympics World Summer Games“ weiter nach Dornbirn und Hohenems. Mit etwas Verspätung durch einen Verkehrsstau machte die Gruppe kurz nach 12 Uhr auch Halt bei der Landesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis.

In Enpfang genommen wurden die über 50 Teilnehmenden und Begleitpersonen von Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle. Michaela Wagner-Braito wünschte den Sportlerinnen und Sportlern viel Glück, schöne Momente und erfolgreiche Spiele. Peter Ritter, Präsident der Special Olympics – Fachverband Vorarlberg, dankte der Lebenshilfe sowie der Caritas, für ihre Unterstützung als die „Mütter der Sportbewegung für Menschen mit intellektuellen Behinderungen“. Danach ging der Fackellauf weiter nach Feldkirch, Nenzing sowie Bludenz.

Der Live-Stream zum Besuch in Götzis gibt's auf der » Lebenshilfe Facebook-Seite  zum Nachsehen.


Kontakt

Matt Sabrina

Sabrina Matt B.A.
Presse & Medien

Tel: 05523 506-10079
Mobil: 0664 8395975
kommunikation@lhv.or.at