WERDEN SIE UNSER(E) FREUNDIN ODER FREUND

Um den Weg zur Inklusion – dem selbstver-ständlichen „Mitanand“ – gemeinsam gehen zu können, sind Menschen mit Behinde-rungen und die Lebenshilfe auf die Solidarität von Freunden angewiesen. Mehr dazu » hier

INFOS ZUR SPENDEN-ABSETZBARKEIT

Seit Jänner 2017 gelten neue Regeln: Spendenbegünstigte Organisationen, wie die Lebenshilfe Vorarlberg, melden die Spenden-summen direkt an das Finanzamt. Dafür benötigen wir aber bis Ende 2017 noch entsprechende Daten von Ihnen.
Mehr dazu » hier

Herzlich willkommen!

Seit 50 Jahren begleiten wir Menschen mit Behinderungen bei einem selbstbestimmten und erfüllten Leben inmitten unserer Gesellschaft.

Wir setzen uns mutig dafür ein, dass die Gesellschaft Menschen mit Behinderungen als selbstverständliche und gleichberechtigte Akteure anerkennt und entsprechende Brücken baut.


Warum ist das „Mitanand“ so wichtig?

Im Mittelpunkt des neuen Films stehen Menschen in der Lebenshilfe Vorarlberg: Neun verschiedene Geschichten und Perspektiven dieser Menschen geben einen persönlichen Einblick, wieso ein „Mitanand“ (Miteinander) so wichtig ist.

Der Film entstand in Zusammenarbeit mit der Filmproduktion Medienzoo aus Dornbirn:

Aktuelles

Göfis, 09.10.2017
Besucherrekord beim Kürbisfest

Am 7. Oktober 2017 stand das Kürbisfest wieder ganz im Zeichen des „Mitanands“. Bei traumhaftem Herbstwetter genossen weit über 4.000 Gäste – so viele wie noch nie – die „bsundrige“ Atmosphäre des Sunnahofs.
» Zum Bericht

----------------------------------------------------------

Götzis, 03.10. 2017
Großzügige Spende Dank Benefizspiel

Ende August fand das Benefizspiel zwischen dem Vollbad FC Götzis und Cashpoint SCR Altach im Möslestadion statt. Nun wurde die Spende überreicht.
» Zum Bericht

----------------------------------------------------------

Feldkirch/Lustenau, 25.09.2017
„Mitanand" bei den Stundenläufen

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am Wochenende noch zwei Stundenläufe der Lebenshilfe Vorarlberg statt. Insgesamt 500 Laufbegeisterte sorgten in Feldkirch und Lustenau für ein großartiges „Mitanand“.
» Zum Bericht

----------------------------------------------------------

Weitere aktuelle Meldungen:
» Presse